NES

Nintendo Famicom – AV Mod

Das Nintendo Famicom, das japanische Equivalent zum NES, hat in seiner ursprünglichen Version keinen AV-Ausgang sondern nur einen RF-Modulator. Man schließt ihn also an einem Fernseher mit analogen Tuner an und schaltet auf einen der Fernsehkanäle, auf dem dann das Spiel erscheint. Dies ist nicht nur unpraktisch, sondern auch bei modernen Fernsehern unmöglich. Eine Abhilfe schaffen hier Modifikationen an der Konsole. Es gibt verschiedene Strategien dem Famicom “moderne” (von 1954) Signale abzuluchsen. Zum einen kann man ein zusätzliches kleines Board einbauen, dass RGB Signale aus der Konsole generiert. Das ist vermutlich qualitativ das beste, was man machen kann. Desweiteren gibt es verschiedene Mods um Composite Video herauszulegen. Viele dieser Mods verlangen, dass man entweder Löcher in das Gehäuse bohrt um die neuen Buchsen zu integrieren, alte Komponenten des RF-Modulators aus der Konsole entfernt oder gar Beine einzelnen Chips auf dem Board des Famicoms durchtrennt. All das kommt für mich nicht in Frage, da ich meine Konsolen so original wie möglich bewahren möchte. Daher habe ich mich für eine Modifikation entschieden, die sich ohne großen Aufwand rückgängig machen lässt. Gefunden habe ich diesen Mod bei YouTube, habe ihn jedoch leicht abgeändert.

Im Grunde braucht man nur ein Kabel mit dem entsprechenden Anschlüssen. Ich habe ein Kabel mit TRRS Buchse von Ali Express (4-Polig, Female) genommen und dazu ein passendes AV Kabel. Das Kabel habe ich in die Buchse gesteckt um die jeweiligen Kabel den farbigen Steckern zuzuordnen. In der Konsole selber habe ich auf der Unterseite des Boards, man muss das Board dazu gar nicht aus dem Gehäuse ausbauen, Lötpads mit den Beschriftungen SOU (Sound – es gibt nur Mono), VIDEO und GND gesucht, das Kabel durch einen der Controller-Ports geführt und so verlegt, dass es dem Auswerfmechanismus nicht im Weg ist (siehe Foto) und, dass eine Zugentlastung eingebaut ist, man also beim ziehen an dem Kabel nicht die ganze Arbeit zerstört.

Nachdem ich mir einigermaßen überlegt habe wie ich die interne Kabelführung haben möchte, habe ich Kabel an diese Pads gelötet und daran für den Sound ein 200µF und einen 1µF Kondensator eingelötet. An das Kabel im Video Pad habe ich einen 47µF Kondensator und einen 120Ω Widerstand eingelötet. Da ich mich nicht sonderlich mit Videosignalen auskenne, habe ich die Werte dabei aus dem o.g. Youtube-Video genommen. Nun habe ich die Kabel der TRRS Buchse mit den jeweiligen Bauteilen bzw. mit dem GND Pad verlötet. Dabei werden die beiden Audiokanäle zusammen gelötet (gibt ja nur Monosound). Die Lötverbindungen habe ich mit Isolierband abgesichert, dass auch bei Kontakt mit anderen Bauteilen nichts passieren kann. Man hätte die Kabelführung sicher noch etwas schicker machen können, aber für meinen ersten Famicom-Mod finde ich es ganz gelungen.

Für die Stromversorgung habe ich mir ein kompatibles Netzteil bei AliExpress gekauft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *