iOS,  Lost Games

Verlorene Spiele: Life of George

Viele Spiele werden heute als Download vertrieben. Das macht es schnell und einfach seine Spiele-Bibliothek aufzubauen. Man kann in Sales online oft viel Geld sparen und Titel können ohne Wartezeit und ohne das Haus zu verlassen direkt von der Couch aus erworben werden. Andere Spiele bieten Zusatzinhalte zum herunterladen oder sind darauf angewiesen mit einem Server verbunden zu werden.

Technischer Fortschritt und kommerzielle Interessen machen es manchmal unwirtschaftlich Server weiterzuvertreiben. Manchmal gehen Firmen pleite, werden aufgekauft oder ihr Geschäftsmodell ändert sich.

Unter dem Tag LostGames möchte ich Spiele sammeln, die nicht oder nur noch durch hohen Aufwand zu spielen sind und somit quasi verloren sind.

Life of George

Life of George war ein Lego-Set von 2012 mit zugehöriger App für iOS und Android. Die App zeigte einem Objekte und Figuren an, die man mit den 144 verfügbaren Legosteinen nachbauen und auf eine spezielle Unterlage platzieren musste. Mit der App hat man dann ein Foto von dem Objekt gemacht und auf Basis der Geschwindigkeit und der Korrektheit des Nachbaus Punkte bekommen. Die Objekte landeten in einem virtuellen Fotoalbum, was das Leben von George, also Urlaube und Alltag, darstellte.

Ein zweites Spiel, “Build Your Brain” wurde von Lego ein Jahr später, 2013, veröffentlicht. Es funktionierte mit dem selben Legoset und nach dem selben Prinzip. Die Geschichte dahinter war eine Spielshow bei der verschiedene Objekte gebaut werden mussten.

Im Februar 2015 wurden beide Spiele aus dem App Store entfernt, wer sie schon geladen hat, kann sie weiterhin herunterladen, mit iOS11 (erschienen im September 2017) sind diese jedoch nicht mehr lauffähig, da ab dieser Version nur noch neuere Software unterstützt wird (64Bit).

Wer also noch ein altes iPhone, iPad oder iPod touch hat kann die Spiele evtl. Noch spielen. Auch für Android findet man auf manchen Webseiten noch Varianten von dem Spiel, aber auf offiziellem Weg ist es auch hier nicht verfügbar. Wer kein altes Gerät herumliegen hat, der hat eine Box mit 144 einfachen Legosteinen. Damit kann man immerhin noch irgendwas bauen, aber das wofür es mal gedacht war leider nicht mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *